Riesterrente

Mit der Riesterrente erhalten rentenversicherungspflichtige Personen eine garantierte lebenslange Altersrente und sichern sich gleichzeitig attraktive staatliche Zulagen und Steuerfreibeträge. Die Rendite der Riesterrente liegt im Vergleich zu ähnlichen Produkten deutlich höher.

Riester-Rente

Riester-Rente – Liebe auf den 2. Blick

Die Riester-Rente, oder auch Zulagen-Rente, erblickte das Licht der Welt 2002 im Zuge der Reform der gesetzlichen Rentenversicherung. Der allseits bekannte Generation-Vertrag zeigte nun die ersten tiefen Risse, die nicht mehr zu überschminken waren und somit musste eine Lösung her, damit die GRV für die jüngere Generationen bezahlbar bliebe. Die Lösung der Regierung war, das Rentenniveau zu senken. Die dadurch entstehende Versorgungslücke solle mit einer privaten oder betrieblichen Altersvorsorge geschlossen werden, so der Plan. Um die Motivation der Verbraucher anzukurbeln, eine entsprechende Vorsorge zu tätigen, unterstützt der Staat seit mehr als 15 Jahren beim Besparen einer Riester-Rente auf zwei verschiedenen Wegen: Zulagen und Steuervorteile

Riester-Rente

 

Keine andere Form der Altersvorsorge spaltet die Gemüter so sehr wie die Riester-Rente.: „Hör mir auf mit Riester, der letzte Müll.“ „Warum?“ „Naja, hat der Nachbar gesagt…“

Dann prüfen wir die Aussage des Nachbarn mal: Gehörst du zum Kreis der Förderberechtigten (Arbeitnehmer, Beamte, Soldaten, ALG I+II u.a.) erhältst du deine Grundzulage in Höhe von 175€ p.a. wenn du eine Riester-Rente abschließt, mit einem Beitrag der 4% deines Bruttogehaltes entspricht (abzgl. GZL). Die Grundzulage hat sich übrigens 2018 auf 175€ erhöht, in der Vergangenheit lag diese bei 154€. Solltest du dich bereits aktiv um Nachwuchs gekümmert haben, wirst du zusätzlich mit der Kinderzulage belohnt. Für Kinder, die vor 2008 geboren sind beträgt die KZ 185€ p.a. Für Kinder, die nach 2008 geboren wurden fließen jeweils 300€ Kinderzulage p.a. in deinen Vertrag. 

Ich möchte dies an einem Beispiel kurz deutlich machen:

Angestellt, Bruttogehalt 2000€, 2 Kinder geboren nach 2008Riester-Rente

Vorjahresbruttoeinkommen                    24.000€

4% für volle Zulage                                   960€

– Grundzulage                                           175€

– Kinderzulage                                        2 x 300€

Effektivbeitrag                                        185€ p.a. / 12 = 15€ p.m.

Für diese Person ist die Riester-Rente nicht unbedingt als Mist zu bezeichnen. 960€ p.a. in die Altersvorsorge fließend, bei 185€ eigenem Aufwand kann sich durchaus sehen lassen. 

Welche Möglichkeiten habe ich als Sparer?

Im Rahmen der Riesterförderung gibt es unterschiedliche Formen die du nutzen kannst, um dir deine Förderung zu sichern. Je nach Vorliebe des Sparers kannst du wählen zwischen:

  • Klassicher Riester-Rente
  • Fondsgebundene Riester-Rente
  • Riester-Fondssparplan
  • Riester-Banksparplan
  • Riester-BAV
  • Wohn-Riester

Frei nach deinen eigenen Bedürfnissen, kannst du deine Förderung in ein Vorsorgeprodukt fließen lassen, welches deinen Vorstellungen am nächsten kommt. Welche Variante am besten zu dir passt, könnten wir gemeinsam erörtern. 

Aber natürlich gibt es bei Riester-Sparverträgen nicht nur positives zu erwähnen:

Vor dem Abschluss eines Riestervertrages solltest du dringend einen Blick auf die Kosten werfen, die die jeweiligen Gesellschaften berechnen. Denn je höher diese sind, desto mehr zehren die Gebühren die Rendite auf. Dazu zählen beispielsweise Vertriebs-, Abschluss- und Verwaltungskosten. Basiert die private Rente auf Fonds, fallen Fondsverwaltungskosten an.

Aus diesem Grund wird die Debatte um die Riester-Rente wohl nie einen klaren Sieger haben. Erwischst du eine Gesellschaft mit hohen Kosten, wirst du nicht glücklich werden mit deiner Entscheidung. Ist das Gegenteil der Fall, wirst du mit überschaubaren Mitteln eine solide Altersvorsorge aufbauen können.

 

 

Riester-Rente

Zudem unterliegt die Riester-Rente zu 100% der nachgelagerten Besteuerung und wird in der Bezugsphase ausschließlich verrentet (Ausnahme: Möglichkeit von 30% Kapitalauszahlung bei erstmaligem Bezug). 

Für Familien mit Kindern, Geringverdienern und gut verdienende Singles (durch die Nutzung des Steuervorteiles) ist diese Form der staatlich geförderten Rente, ein gutes Werkzeug, auf welches man durchaus zurückgreifen sollte.

Fazit: Definitiv nicht die geeignete Altersvorsorge für jeden, doch für viele attraktiv genug, sich zu der bereits bestehenden Altersvorsorge ein zusätzliches Polster durch die Nutzung staatlicher Zulagen, aufzubauen und etwas entspannter in Richtung Altersrente zu schauen. Falls du wissen möchtest, inwiefern sich eine Riester-Rente für dich lohnen könnte, empfehle ich dir eine unverbindliche Berechnung mit dem Vergleichsrechner auf dieser Seite.

Kontaktformular

Erstinformation

Erstinformation

Kundeninformation zur Erfüllung der gesetzlichen Informationspflicht gemäß § 11 VersVermV

Kontaktdaten:

Finanzierungs- & Versicherungsmakler - Roberto Lavecchia
Roberto Lavecchia
Gontermannstraße 6
57518 Betzdorf

Telefon: +49 (2741) 949 17 16
Telefax:
E-Mail: Info@123versichern.de
Webseite: https://www.123versichern.de/

Tätigkeitsart:

Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach § XYZ der Gewerbeordnung. (GewO)

Gemeinsame Registerstelle nach § 11 a Abs. 1 GewO:

Vermittlerregisternummer Versicherungsvermittlung:

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon: 0180 600 58 50
(Festnetzpreis 0,20 Euro/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 Euro/Anruf)
www.vermittlerregister.info

Zuständige Registrierungsbehörde:

IHK Stelle
Musterstraße 1
80000 Ort

Telefon: XYZ
Telefax: XYZ
E-Mail: XYZ
Webseite: XYZ

Offenlegung direkter oder indirekter Beteiligungen über 10% an Versicherungsunternehmen oder von Versicherungsunternehmen am Kapital des Versicherungsvermittlers über 10%:

Der Versicherungsvermittler hält keine unmittelbare oder mittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen.

Ein Versicherungsunternehmen hält keine mittelbare oder unmittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals am Versicherungsvermittler.

Anschriften der Schlichtungsstellen:

Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 08 06 32
10006 Berlin

Tel.: 0800 3696000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 0800 3699000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Internet: www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann für die Private Kranken- und Pflegeversicherung
Postfach 06 02 22
10052 Berlin

Tel.: 0800 2550444 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 030 20458931
Internet: www.pkv-ombudsmann.de